Angehörigenarbeit

Der aktive Austausch und die Arbeit mit Angehörigen gewinnt zunehmend an Bedeutung weil vertraute Personen wichtige Bezugspersonen für dementiell erkrankte Personen sind.

Das Ergebnis einer partnerschaftlichen und respektvollen Zusammenarbeit mit Angehörigen verbessert die individuelle Tagesarbeit und die ganzheitliche Betreuung der dementiell erkrankten Personen. So verschieden Angehörige sind, so unterschiedlich müssen Angebote seitens der Einrichtung konzipiert werden. Angehörige haben viele Fragen und Wünsche oder halten sich eher distanziert.

Machen Sie sich Angehörige zu Verbündeten.

Diese Fortbildung ist für Betreuungskräfte, die gesetzlich verpflichtet sind jährlich eine 2-tägige Refresher-Schulung zu absolvieren. Durch Buchung dieses Kurses wird Ihnen ein Schulungstag angerechnet.

Selbstverständlich können auch alle Personen aus dem Gesundheitswesen diese Fortbildung besuchen, die Interesse an dem Thema „Angehörigenarbeit“ haben.

  • Individuelle Persönlichkeiten von Angehörigen
  • Integration in den Prozess
  • Nähe und Distanz
  • Umgang mit Beschwerden

8 Unterrichtstunden

Der Unterricht findet von 08:30 Uhr bis 15:00 Uhr statt.

Wir akzeptieren folgende Förderungen:

  • Bildungsscheck
  • Bildungsprämie

 

Die Kurstermine für diese Fortbildung finden Sie in unserem Bildungsprogramm.