5/5

Die neue bundesweite Pflegekampagne hat gestartet: „Mach Karriere als Mensch“

Nix Black Friday - von uns erhaltet Ihr, für jede Anmeldung zum Praxisanleiter/in bis zum 15.12.2019, eine prächtige Weihnachtstanne für Eure Einrichtung 🎄

5/5

Der Zoobesuch als Auszeit vom Pflegealltag 

Lust auf Begegnung als Auszeit vom Pflegealltag – unter diesem Motto haben unsere Schüler*innen, zusammen mit reha team West, FOKUS:pflege & PFLEGE optimal die rund 120 Teilnehmer*innen des 4. Erlebnistages für Pflegebedürftige und (pflegende) Angehörige in den Krefelder Zoo begleitet.

Die Besucher*innen wurden zunächst an der Zooscheune begrüßt und anschließend zum Regenwaldhaus, dem Affentropenhaus und den anderen attraktiven Anlaufstellen des Zoos begleitet. Unseren Schüler*innen war es wichtig, den Teilnehmenden ein persönliches Wohlfühlambiente zu garantieren. Dafür haben sie Dekorationen gebastelt und Snacks vorbereitet, ganz im Sinne von Nadine Bork, der besonders am Herzen liegt, „dass die Gäste gelebte Nähe spüren und den Krefelder Zoo mit allen Sinnen wahrnehmen können.“

Sascha Rehag von FOKUS:pflege freute sich vor allem über die Begeisterung und sichtlich entspannten Gesichter aller Teilnehmenden: „Sieht man die Menschen anschließend glücklich zu Snacks und Getränken an den Ausgangspunkt zurückkehren, ist das die schönste Belohnung.“

„Gemeinsam den Zoo erleben oder selber durchatmen können, weil man den Angehörigen an Ort und Stelle in besten Händen weiß, das ist die tragende Idee“ unterstreicht auch Holger Falk vom reha team West, das für diesen Tag mit Rollstühlen und Rollatoren für die mobile Unterstützung sorgt.

Das komplette Angebot wird seitens der Pflegewelt vielfältig wahrgenommen. Mittlerweile sind auch Tagespflegeeinrichtungen oder Wohnbereiche von Seniorenheimen mit dabei, sodass das Orga-Team für das kommende Jahr sogar mit einem zweiten Termin liebäugelt.

Was sollte ein Pflegedienst idealerweise seinen Mitarbeitern bieten, um ein attraktiver Arbeitgeber zu sein?

Dieser Frage haben sich unsere Schüler der Klasse AP7 und AP9 in einem Projekt angenommen und sich somit theoretisch an der Gründung eines eigenen Pflegedienstes erprobt. Sie haben eigene Konzepte entwickelt, die sie sich aus Sicht des Arbeitnehmers und aus Sicht des Arbeitgebers vorgestellt haben. Wir waren dabei und freuen uns über die kreativen Ergebnisse und vielfältigen Ideen!

Wir sind begeistert vom Engagement unserer Schüler und dem wohldurchdachten Ideenreichtum. Die folgenden Fotos geben einen Einblick in das spannende Projekt.

Pflegedienst „Dorfleben“ möchte den Menschen in Einklang mit Tier und Natur bringen und stützt sein Konzept auf die tiergeschützte Naturpädagogik. Auf einem umzäunten Gelände sollen die Bewohner die Möglichkeit erhalten, Natur und Tier im Alltag zu begegnen. Durch den Anbau von Obst und Gemüse sollen Ressourcen geschaffen und durch die Begegnung von Mensch und Tier Bindungen gestärkt werden. Ihr Motto: „Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.“ (Alexis Carrel)

„Internationaler Pflegedienst“: Hier steht die Integration des Einzelnen im Vordergrund, alte und kranke Menschen sollen im häuslichen und sozialen Umfeld gefördert werden, um potenzieller Isolation entgegenzuwirken. Wichtig ist ihnen außerdem ein lockeres Miteinander von Arbeitgeber und –nehmer.

 

 

 

Der ambulante Pflegedienst „Helfende Elfen“ steht unter dem Leitbild „Zuhause ist es am schönsten – so viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Betreuung wie nötig.“

„Pflegedienst Ruhrpott“ versteht Pflege als „Hilfestellung für ein selbstbestimmtes Leben in Würde“. Hier setzt man auf die persönliche und fachliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter durch entsprechende Fort- und Weiterbildungen.

Pflegedienst „Berg und Tal“ setzt auf gut geschultes Personal und Weiterbildung, u. a. im Bereich Wundversorgung sowie auf ein Freizeitangebot für die Mitarbeiter, um Möglichkeiten für einen privaten Ausgleich zu schaffen.

Quelle: Pflegemanagement Ausgabe Oktober/November 2018

Altenpflegeschüler im Interview: Viele Gründe sprechen für unsere Berufswahl!


💥Wir haben unsere Schüler für Sie interviewed und herausgefunden, was ihnen besonders an ihrem Beruf gefällt 💥

„Da die Altenpflege ein großes Spektrum bietet, in welchem ich nach der Ausbildung viele Chancen habe, habe ich mich für diesen Beruf entschieden.“

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Interview.

v.l.n.r.: Mike Münster, Nadine Stienen, Justin Block

Teilhabechancengesetz zum 01.01.2019

Die Bundesregierung plant die Einführung eines Regelinstrumentes zur Förderung Langzeitarbeitsloser – älter als 25 Jahre – im Rahmen einer längerfristigen sozialversicherungspflichtigen öffentlich geförderten Beschäftigung durch Lohnkostenzuschüsse. Das Gesetz soll zum 01.01.2019 in Kraft treten. Lesen Sie hier mehr.