Umgang mit sexuellen Bedürfnissen alter Menschen

Sexualität ist keine Frage des Alters, die sexuellen Bedürfnisse alter Menschen sind gesellschaftlich meist ein Tabu. Pfleger/-innen müssen zum einen lernen, sich abzugrenzen, zum anderen sollten sie mit der Sexualität alter Menschen respektvoll umgehen.

Erotik und Lust bleiben auch im Alter ein menschliches Grundbedürfnis.
Die Möglichkeiten, mit Lust und Liebe umzugehen, sind so vielfältig wie die Menschen in diesem Lebensabschnitt, auch wenn manche Körperfunktionen mit den Jahren nachlassen mögen.

Diese Fortbildung ist für Betreuungskräfte, die gesetzlich verpflichtet sind jährlich eine 2-tägige Refresher-Schulung zu absolvieren. Durch Buchung dieses Kurses wird Ihnen ein Schulungstag angerechnet.

Selbstverständlich können auch alle Personen aus dem Gesundheitswesen diese Fortbildung besuchen, die Interesse an diesem Thema  haben.

• Tabuthema Sex im Alter

• Erscheinungsformen und Umgang mit den sexuellen Bedürfnissen alter Menschen

• Erfahrungsaustausch

• Reflexion

8 Unterrichtstunden

Der Unterricht findet von 08:30 Uhr bis 15:00 Uhr statt.

Wir akzeptieren folgende Förderungen:

  • Bildungsscheck
  • Bildungsprämie

 

Die Kurstermine für diese Fortbildung finden Sie in unserem Bildungsprogramm.